Der Gutshof

Der schönste Bauernhof

Wer Gut Hesterberg etwa 60 Kilometer vor den Toren Berlins besucht, macht eine Zeitreise. Der Hof, laut dem ARD-Voting von 2012 „schönster Bauernhof Deutschlands“, entstand um das Jahr 2000. Er erinnert aber dennoch eher an die „gute alte Zeit“ ohne Massentierhaltung und industrielle Produktion: Lebensmittel von glücklichen Tieren und mit natürlichen Zutaten. Alle Erzeugungsstufen in einer Hand zu halten ist dabei nicht nur eine nostalgische Idee, Transparenz und Nachvollziehbarkeit ist heute mehr gefragt denn je.

Auf den ersten Blick wirkt der Hof mondän - "das Versailles der Agrarökonomie" nennt ihn der ARD-Beitrag nach der Prämierung. Die Optik soll nicht drüber hinweg täuschen, dass hier tagein, tagaus ehrliche und oft genug mühsame Arbeit das archaischste Streben der Menschheit spiegelt. Und das so transparent wie vor Urzeiten. Deshalb geht es hier auch nicht um pekuniären Reichtum sondern um das Wertvollste, das die Menschheit besitzt. Lebens- und Ernährungsgrundlagen im Einklang mit der Natur zu schaffen, die viele Generationen beschäftigen, ernähren und überdauern. Dies - und nichts anderes feiert die zeitlose Architektur von Gut Hesterberg.

 

Regionale Erzeugung

In der Ortschaft Lichtenberg, sieben Kilometer südlich Neuruppin, vom Zentrum Berlins in etwa einer Stunde zu erreichen (mit dem Auto, aber auch mit der Bahn), wird nicht nur nach altem Vorbild gearbeitet und gelebt. Hier ist ein „Schaufenster“ regionaler Erzeugung entstanden, das für den Besucher eine Verbindung schafft zwischen ländlicher Erholung und Information über unsere alltäglichen „Lebensmittel“ – und zwar solche, die den Namen verdienen. Als wir, die Familie Hesterberg, um die Jahrtausendwende nach Brandenburg zogen und dieses Projekt starteten, war noch gar nicht abzusehen, wie sehr sich der Trend auch und gerade in der Hauptstadt tatsächlich entwickeln wird...

Inmitten der saftigen Weiden um den Gutshof, wo die glücklichen Rinder, die Hühner und Gänse ein artgerechtes Leben führen, steht der Dreiseitenhof mit Pferdestall, Werkstatt, Schlachtung, Fleischerei und Hofladen und Deli-Restaurant. Auf etwa 100 Hektar leben hier die glücklichen Tiere, die jeder Besucher in ihren natürlichen Verhaltensweisen live beobachten kann. Im Hofladen gibt es die hochwertigen Erzeugnisse nicht nur zu kaufen, hier kann der Gast auch entspannt die leckeren Gerichte aus der Gutshofküche genießen und je nach Saison oder Motto Klassiker oder auch neue Kreationen aus unseren hochwertigen Urprodukten probieren.

Unser Gutshof-Deli ist geöffnet Dienstag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Bewusste Ernährung

Dabei ist das was wir tun wirtschaftlich eine Herausforderung. Langsam wachsende, reifende und handwerklich verarbeitete Lebensmittel in kleinen Mengen sind nicht billig herzustellen. Nur eine treue Gemeinde von Menschen, die sich bewusst ernähren wollen und dabei auf traditionellen Genuss nicht verzichten wollen, denen Authentizität und Regionalität am Herzen liegt, macht unsere Arbeit möglich. Informieren Sie sich immer aktuell in unserer Hofzeitung über aktuelle Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen zu Themen wie Tierwohl, nachhaltige Ernährung, neueste Grilltrends und mehr...

Schließlich ist der Gutshof nicht nur beliebtes Ausflugsziel sondern auch ideale Kulisse für Events. Vom Oldtimertreffen bis zu Firmenjubiläen und natürlich Hochzeiten und anderen Familienfesten bietet der Gutshof einen wunderbaren Rahmen.

Informieren Sie sich und lassen Sie sich von uns beraten ...

KONTAKT

...noch Fragen?